Coaching-Methoden

»Wir können die Windrichtung

nicht bestimmen,

aber wir können die Segel richtig setzen.«

Lucius Seneca

Methoden und Instrumente

Coaching reicht vom Beratungsgespräch bis hin zur praktischen Situationsübung. Doch nicht jede Methode passt zu jedem Klienten. Daher ist Voraussetzung meiner Arbeit, die Persönlichkeit des Klienten zu erkennen und seine Sicht auf die Dinge zu verstehen. Erst dann kann ich mit dem passenden Mix an Methoden und Sensibilität den Weg zur Veränderung möglich machen.

Wingwave®

PunktgentmpEADC-largeaue Leistungssicherheit und erfolgreiches Stressmanagement ermöglicht Ihnen wingwave-Coaching in oft nur 3 bis 5 Interventions-Stunden.

Dieses Kurzzeit-Coaching-Konzept wirkt durch eine effektive Kombination aus bereits bewährten psychologischen Coaching-Elementen. Neben Managern, Führungskräften, Kreativen und Künstlern nutzen auch Spitzensportler, Schauspieler, Schüler, Auszubildende und Studenten die wingwave-Methode für Ihre Erfolge.

Durch Wingwave® werden emotionale Blockaden aus der Vergangenheit aufgelöst. Dabei konzentriert sich der Klient auf die negativ auslösenden Erfahrungen und bewegt seine Augen hin und her. Diese Augenbewegung setzt eine Verarbeitung der negativen Erfahrungen im limbischen System des Gehirns in Gang. Die Methode kommt aus der Traumatherapie und hilft beispielsweise bei Präsentationsängsten und Lernblockaden.

Innere Achtsamkeit

…ist nicht nur eine Methode, sondern eine Haltung, in der Welt zu sein: offen, neugierig, ohne Wertung und ohne schnelle Lösung. Immer wieder lade ich Klienten ein, sich aus dieser Haltung heraus selbst zu erforschen und besser zu verstehen. Achtsamkeit kann helfen, automatische Verhaltensmuster zu erkennen und zu durchbrechen. Außerdem kann sie dazu beitragen, innere Ruhe und Klarheit zu finden.

Imaginative Aufstellungsarbeiten

Bei dieser Methode arbeite ich mit imaginativen bzw. visualisierten Aufstellungen im Raum. Das können Puppen sein, die Mitarbeiter, Kollegen etc. symbolisieren; es können aber auch Gefühle, Widerstände oder Ziele im Raum „aufgestellt“ werden. Dadurch gewinnt der Klient einen anderen Blickwinkel auf das Problem und Freiheit für neue Lösungsperspektiven.

Contextuelle Fragetechniken

Ich stelle Fragen zu tiefsten innersten Überzeugungen. So kann ein umfassender Blick ermöglicht werden, der einen nachhaltigen Bewusstseinswandel und Weiterentwicklung ermöglicht.

Magic Words

Diese Methode wirkt zum minutenschnellen Abbau von Blockaden.

Mit Magic Words werden Wörter mit gezielt eingesetzter „Zauberkraft aufgeladen“. So wird das vorher als blockierend empfundene Wort für Seele und Körper zu einem positiven Zukunftsboten.

NLP

NEURO steht für die Tatsache, dass jedes menschliche Verhalten und jeder Körperzustand im Gehirn durch neuronale Verknüpfungen repräsentiert ist.

LINGUISTISCH bedeutet, dass wir über diese Verknüpfungen mit Hilfe unserer Sprache kommunizieren können.

PROGRAMMIEREN bezeichnet den Vorgang, mit Hilfe der Sprache Gedanken zu starten, welche die Einbahnstraße automatischer und eingefahrener Kommunikationsmuster auflösen. Sie werden in neue kreative Wege verwandelt, so dass ein vielfältigeres Verhalten und positiveres Befinden möglich ist.

Hypnose

Die Hypnose ist ein Wahrer Kosmos aus Bewusstseinszuständen, Induktionstechniken, Tranceanwendungen und Erklärungsmodellen, die weit über die Grenzen einer kurzen, knappen Definition hinausgehen.  Zumeist behilft man sich deshalb leider nur mit knappen Antworten wie

– Hypnose ist ein suggestives Verfahren, mit dem man das Unterbewusstsein direkt ansprechen kann.

– Hypnose ist eine Entspannungstechnik, bei der der Klient aufnahmefähiger wird.

– Hypnose ist ein Zustand gesteigerter Lernfähigkeit.

– Hypnose ist eine Trancetechnik, mit der man innerer Veränderungen in kürzerer Zeit erreichen kann.

– Hypnose ist eine besonders tiefgreifende Form der Kommunikation.

– Hypnose ist Hilfe zur Selbsthilfe – der Hypnotiseur ermöglicht dem Klienten das zu ändern, was er ändern möchte